Startseite » Die schärfste Chilli der Welt: Was Sie wissen müssen

Die schärfste Chilli der Welt: Was Sie wissen müssen

von Robert-von-zeitundwelt.de
148 Aufrufe 8 minutes read

Seit dem 16. Oktober 2023 gibt es einen neuen Schärferekord. Die Carolina Reaper wurde von der Chili X übertroffen. Die Chili X wurde vom bekannten Züchter „Smokin‘ Ed“ Currie gezüchtet. Currie arbeitet bei der PuckerButt Pepper Company.

Diese Chili X ist 500’000 Scoville-Einheiten schärfer als der alte Rekord. Sie misst stolze 2’693’000 Scoville-Einheiten. In diesem Artikel entdecken Sie die Welt der scharfen Chilis. Wir stellen Ihnen die neue Rekord-Chili vor.

Wichtige Erkenntnisse

  • Die neue Rekord-Chili „Chili X“ hat einen Scharfheitsgrad von 2.693.000 Scoville-Einheiten.
  • Der bisherige Rekordhalter, die Carolina Reaper, wurde von der Chili X abgelöst.
  • Extreme Schärfe von Chilisorten wie Pepper X und Carolina Reaper kann gesundheitliche Risiken bergen.
  • Die Scoville-Skala dient zur Messung der Schärfe von Chilischoten.
  • Viele neue Chilisorten konkurrieren um den Titel der schärfsten Chili der Welt.

Einführung in die Welt der extrem scharfen Chilis

Die Welt der Chilis ist voller Faszination. Sie ist nicht nur in Farbe und Form, sondern auch in Schärfe verschieden. Was macht manche Chilis so scharf? Und wie misst man überhaupt diese Schärfe?

Warum sind manche Chilis so scharf?

Capsaicin macht manche Chilis sehr scharf. Diese Substanz löst im Mund Wärmegefühle aus. Die Chilischote ist also nicht wirklich „heiß“. Früher sollten Chilis damit Tiere abschrecken, nun lieben Menschen die Schärfe. Nicht nur das, Capsaicin bringt auch Glücksgefühle durch Dopamin und Endorphine.

Die Scoville-Skala zur Messung der Schärfe

1912 entstand die Scoville-Skala. Sie misst die Schärfe von Chilis. Je höher der Scoville-Wert, desto schärfer ist die Chili. Die Carolina Reaper ist eine der schärfsten – sie hat über 1.500.000 Scoville. Im Vergleich dazu hat eine Jalapeño-Chili nur 2.500 bis 8.000 SHU. Die Skala zeigt die große Bandbreite an Schärfe bei Chilis deutlich.

Lesetipp  Intelligenteste Tiere der Welt: Klugheit und Kognition

„Capsaicinoide reizen die Nervenenden von Nozizeptoren und können zu Desensibilisierungseffekten führen, aber auch zu Überreizung und Nervenschäden bei übermäßigem Verzehr.“

Die Pepper X: Der neue Schärfeweltrekordhalter

Es gibt einen neuen Rekordhalter bei den scharfen Chilischoten. Seit dem Herbst 2023 hält die Pepper X diesen Titel. Sie ist die schärfste Chilisorte, die jemals gemessen wurde. – Ed Currie, Züchter der Pepper X bei der PuckerButt Pepper Company

Die Pepper X ist um fast 0,5 Millionen Scoville-Einheiten schärfer als die Carolina Reaper. Sie misst 2,693 Millionen SHU an Schärfe. Damit übertrifft sie den vorherigen Rekord.

Fakten zur Pepper X

Erfinder der Pepper X ist Ed Currie vom PuckerButt Pepper Company. Er kreuzte die Carolina Reaper mit einer scharfen Paprika. Die Früchte der Pepper X sehen unscheinbar aus. Sie sind 5 bis 7 cm groß, rundlich und im Farbton grün-gelb bis senfgelb.

Die extreme Schärfe der Pepper X

Die Pepper X ist fast 0,5 Millionen SHU schärfer als die Carolina Reaper. Sie hat eine Schärfe von 2,693 Millionen Scoville-Einheiten.

Zum Vergleich: Normale Tabasco-Sauce hat etwa 2.500 SHU. Tabasco-Schoten liegen bei 100.000 SHU. Selbst die Bhut Jolokia, der „Geisterpfeffer“, erreicht nur 1,04 Millionen SHU.

Pepper X chili

„Die Pepper X ist eine Kreuzung der Carolina Reaper mit einer extrem scharfen Paprika und der neue Rekordhalter ab 2023.“

– Ed Currie, Züchter der Pepper X bei der PuckerButt Pepper Company

Schärfste Chilli der Welt: Ein Blick auf die Geschichte

Es gibt eine lebendige Welt der superscharfen Chilis. In den letzten Jahren sind viele Chilisorten als die schärfsten Chilis der Welt gekrönt worden. Die Bhut Jolokia wurde von 2006 bis 2012 als der Schärfste gefeiert. Dann kamen die Trinidad Scorpion und 2013 die Carolina Reaper, um ihr den ersten Platz streitig zu machen. Bis 2023 war die Reaper die offiziell schärfste Chili.

Lesetipp  Kleinste Tiere der Welt: Winzige Wunder der Natur

Der Chilizüchter Ed Currie hat nicht nur die Carolina Reaper entwickelt, sondern auch den Pepper X. Der Pepper X hat es mit einem Scoville-Wert von 2,7 Millionen auf den ersten Platz abgesehen. Damit wäre er dann der schärfste Chili der Welt.

Nicht nur der Rekord ist interessant, sondern auch warum Chilis immer schärfer werden. Es zeigt, wie sehr uns extreme Dinge faszinieren. Auf der ganzen Welt verfolgen Chili-Liebhaber gespannt, welche Chili die nächste Rekordmarke setzt.

Chilisorten Scoville-Werte (SHU)
Drachen-Atem-Chili 2.480.000
Carolina Reaper 2.200.000
Trinidad Moruga Scorpion 2.000.000
7 Pot Douglah (Chocolate-7-Pot) 1.850.000
Trinidad Scorpion Butch T 1.500.000
Komodo Dragon 1.400.000

Chilischote

Die Jagd um die schärfste Chili fesselt viele und weckt verschiedene Leidenschaften. Ob in der Küche, bei Wettessen oder zum Testen der eigenen Grenzen – Menschen lieben die Herausforderung, immer neue scharfe Chilis zu entdecken.

Die farbenprächtige und vielfältige Welt der Chilis

Chili-Liebhaber haben allen Grund zur Freude. Die Welt der Chilis ist voller Farben und Varianten. Es gibt nicht nur die extrem scharfen Sorten wie den Carolina Reaper oder den Bhut Jolokia. Bekannte und beliebte Sorten treffen mit ihrem speziellen Geschmack und attraktivem Aussehen den Geschmack vieler.

Beliebte und bekannte Chilisorten

Der Habanero begeistert mit seinem Aroma, das an Früchte und Blumen erinnert. Auf der anderen Seite haben wir den Jalapeño. Sein rauchig-süßer Geschmack macht ihn in der Küche sehr vielseitig einsetzbar. Die Trinidad Scorpion und die Bhut Jolokia sind ebenfalls sehr bekannt.

Sie beeindrucken nicht nur wegen ihrer Schärfe, sondern auch durch ihr besonderes Aussehen.

Chilis kommen alle aus der Gattung Capsicum. Man nutzt sie sowohl zum Würzen als auch für hübsche Dekorationen. Ob mild oder extrem scharf, jede Chili-Sorte hat ihren eigenen Reiz. So wird die Chili-Welt bunter und interessanter.

Schärfste Chilli der Welt: Wer stellt die Rekorde auf?

Ed Currie aus den USA züchtet die schärfsten Chilis. Er gründete die PuckerButt Pepper Company. Currie brach den Schärfe-Weltrekord mit der Carolina Reaper und dann nochmals mit Pepper X.

Lesetipp  Blobfisch hässlichstes Tier der Welt » Kuriositäten der Natur

Im Oktober 2023 ernannte das Guinness Buch Pepper X zur schärfsten Chilischote. Sie hat 2,69 Millionen Scoville-Einheiten (SHU), was mehr ist als Carolinas 1,64 Millionen SHU.

Currie kreierte eine Chili, schärfer als die meisten Pfeffersprays. Die Schärfe der Pepper X ist so extrem, dass sie nur von wenigen Menschen gegessen werden kann.

Currie kämpft weiter um schärfere Sorten. Er bleibt in York County, South Carolina, und in geheimen Gewächshäusern aktiv. Er sucht nach neuen Aromen und möglichen gesundheitlichen Vorteilen.

„Ich werde nie aufhören, nach noch schärferen Chilis zu suchen. Das ist meine Leidenschaft und Berufung zugleich.“

– Ed Currie, Gründer der PuckerButt Pepper Company

Der Reiz des Extremen: Warum Menschen Freude an scharfen Chilis haben

Viele lieben den Kick von super scharfen Chilis wie der Pepper X. Das Capsaicin in ihnen löst „Glückshormone“ aus. Zum Beispiel Dopamin und Endorphine. Diese Hormone machen glücklich, auch wenn die Schärfe anfangs wie Schmerz wirkt.

Manche werden fast süchtig nach diesem starken Gefühl. Diejenigen, die es lieben, stehen vor der Herausforderung, wie weit sie gehen können.

Pepper X ist aber selbst für Profis schwer zu ertragen. Diese Sorte ist so scharf, dass die meisten an ihre Grenzen kommen. Trotzdem reizt es viele, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Capsaicin: Der Stoff, der für die Schärfe verantwortlich ist

Capscain ist verantwortlich für das Brennen bei Chilis. Es trifft auf Schmerzrezeptoren und lässt Zunge und Rachen kribbeln. Der Körper fühlt den Schmerz als angenehm, da Dopamin und Endorphine freigesetzt werden.

Einige Leute können von der Schärfe abhängig werden. Der Genuss löst in ihnen ein High aus. Doch Pepper X testet selbst die Harten unter den Scharfessern.

„Der Reiz von extrem scharfen Chilis liegt für viele Menschen in der Herausforderung, die sie darstellen.“

Fazit

Ed Currie’s Pepper X hat die weltweit schärfste Chili geschaffen. Mit 2,693 Millionen Scoville-Einheiten übertrifft sie die Carolina Reaper. Selbst Scharfesser finden die Pepper X extrem scharf.

Die Suche nach noch schärferen Chili-Sorten ist ein ständiger Wettbewerb. Enthusiasten sind immer auf der Suche nach neuen Rekorden. Das Capsaicin ist dabei der Schlüssel zur Schärfe.

Ob die Pepper X langfristig die schärfste Chili bleibt, ist unklar. Die Entwicklung in der Chili-Welt ist voller Überraschungen. Wir können gespannt sein auf zukünftige Rekorde und neue Sorten.

Das könnte ihnen gefallen

Cookie-Einstellungen