Zeitundwelt.de

Big Meydzhor Key ist die Insel der schwimmenden Schweine

17.05 2017|Reise

Eine kleine unbewohnte Insel am Weststrand der Bahamainseln ist die Heimat von mehreren Dutzenden Schweine und Ferkel, deshalb wurde die Insel der Schweineninsel (Pig Island) genannt und der beliebte bei den Tieren Strand wurde als Schweinenstrand (Pig Beach) bezeichnet.

Als einer der beliebtesten Ausflüge für Touristen auf den Bahamas wird eine Seereise zu den Ufern der Insel Big Meydzhor Key Exuma-Archipel (Big-Dur Cay, Exuma) betrachtet. Unter den Touristen und Reisenden ist die Insel Big Meydzhor Key unter einem anderen Namen bekannt als Insel der Schweine (Pig Island).

Big Meydzhor Key, eine kleine unbewohnte Insel am Weststrand Bahamas ist die Heimat von mehreren Dutzenden Schweine und Ferkel, deshalb wurde die Insel Insel der Schweine genannt und der beliebte bei den Tieren Strand wurde als Schweinenstrand (Pig Beach) bezeichnet.

Auf der Insel gibt es Süßwasserquellen, und die größeren Nachbarinseln schützen diesen Ort zuverlässig vor Auswirkungen der Tropenstürmen. Die himmlische Insel auf den Bahamas befindet sich vollständig im Besitz der Schweine. In dieser ungewöhnlichen Umgebung sind auch die Schweine ungewöhnlich, das sind schwimmende Schweine, die zahlreiche Touristen und Urlauber auf die Sweineninsel in die Kurorte der Bahamainseln anlockt.

Woher und wie kamen schwimmende Schweine auf die Bahamainseln?

Es ist eigentlich unbekannt, wie die Schweine auf der Big Meydzhor Key Insel erschienen. Es gibt verschiedene Theorien, wie Schweine sich auf einer einsamen Insel im bahamischen Atlantik eingefunden haben.

Nach einer Legende wurden die Schweine auf die Insel von Seeräubern gebracht, um die Tiere als strategische Nahrungreserve für die Zukunft überlassen. Piraten wollten bald auf die Insel zurückkehren, aber diese Pläne wurden nicht realisiert. Die Schweine aber sind auf der Insel geblieben und konnten sich an neue Bedingungen anpassen.

Aus der anderen Legende erfahren wir, daß es nahe dem Ufer von Big Meydzhor Key einen Schiffbruch gab. Mit diesem Schiff wurden auch Schweine transportiert. Das Schiff stürzte in den Riff, und die Tiere waren die einzig überlebenden Passagiere. Den Schweinen war es gelungen, die Ufer der unbewohnten Insel schwimmend zu erreichen, wo sie ihre Kolonie gegründet haben.

Als eine der am meisten plausibler Hypothesen wird angenommen, daß die Schweine auf der kleinen unbewohnten Insel Big Meydzhor Key in den 90er Jahren erschienen, und es durch die Bemühungen der Züchter aus der benachbarten bewohnten Insel Steniel Kay geschah.

Die Schweine wurden von der Insel Steniel Kay auf eine einsame Insel wegen der zahlreichen Beschwerden über unangenehme Gerüche aus Schweineställen vertrieben. Dort störten die Tiere niemandem und ihre Lebensbedingungen haben sich wesentlich verändert, was einen positiven Einfluß auf die Hygiene der Tiere ausgeübt hat.

Darüber hinaus gibt es noch eine mehr prosaische Version des Erscheinens von ungewöhnlichen schwimmenden Schweinen auf einer unbewohnten Insel in der Nähe der luxuriösen Urlaubsorten: Schweine sind absichtlich auf die Insel gebracht, um mehr Touristen anzulocken.

Nachdem die Schweine auf einer unbewohnten Insel entdeckt wurden, begannen die Bewohner der benachbarten Inseln sie zu füttern. Die Tiere haben sich sehr schnell angewöhnt, wenn die Menschen an die Insel segeln, so bringen sie ihnen unbedingt etwas zum Essen. Wenn die Boote und Nahrung näher kamen, gingen die Schweine ins Wasser immer tiefer und tiefer, so lernten sie dann überhaupt schwimmen.

Heute schwimmen in der Schweinepopulation alle: erwachsene Schweine und junge Ferkel sind von Kindheit an ans Wasser gewöhnt. Sobald die Schweine das Boot oder die Yacht der Insel herannahen sehen, eilen sie freudig direkt ins Wasser, um etwas aus der Nahrung zu bekommen.

Die Schweine sind sehr freundlich und haben keine Angst vor Menschen oder Booten, schwimmen tapfer zu ihnen, versuchen sogar oft, an Bord zu kommen und nehmen Lebensmittel direkt aus der Hand.

Weltberühmt wurden die Schweine aus Bahamas 2009 dank dem Unterwasserfotografen Eric Cheng. Eric und sein Team badeten mit Schweinen und machten auch eine Reihe von Fotos, deren Veröffentlichung die schwimmenden Schweine der Insel Big Meydzhor Key in allen Ecken der Welt populär machte.

Eine kleine unbewohnte Insel am Weststrand Bahamas ist die Heimat von mehreren Dutzenden Schweine und Ferkel, deshalb wurde die Insel der Schweineninsel (Pig Island) genannt und der beliebte bei den Tieren Strand wurde als Schweinenstrand (Pig Beach) bezeichnet.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 300 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen