Startseite » Die zehn kleinsten Länder der Welt

Die zehn kleinsten Länder der Welt

von Robert-von-zeitundwelt.de
142 Aufrufe 13 minutes read

In einer Welt, in der größere Nationen oft die globale Bühne dominieren, gibt es eine Gruppe von Mikronationen, die durch ihre geringe Größe, einzigartige Kultur und historische Bedeutung faszinieren. Diese winzigen Staaten, von der berühmten Vatikanstadt bis zu den abgelegenen Inseln von Tuvalu, bieten eine faszinierende Perspektive auf das, was es bedeutet, ein souveräner Staat zu sein.  Welches ist das kleinste Land der Welt? In diesem Artikel geben wir einen Einblick in Zwergstaaten unserer Erde.

Dieser Artikel wirft einen detaillierten Blick auf einige der kleinsten Länder der Welt. Von Vatikanstadt, dem geistigen Zentrum für Milliarden von Katholiken, über das glamouröse Monaco an der französischen Riviera bis hin zu den weniger bekannten, aber ebenso fesselnden Staaten wie San Marino und Nauru. Entdecken Sie, wie diese Länder trotz ihrer geringen Größe eine reiche Geschichte bewahren und eine unvergleichliche kulturelle Vielfalt bieten.

Übersicht der 10 kleinsten Länder der Welt 2024

In dieser Tabelle sind die zehn kleinsten Länder der Welt nach Fläche und Einwohnerzahl sortiert. Man erkennt, dass die Einwohnerzahl im Vatikan sehr niedrig im Vergleich zu den anderen Staaten ist. Auch flächenmäßig ist der kleine Staat klar auf dem ersten Platz.

RangStaatFläche (Quadratkilometer)EinwohnerzahlKontinent
1Vatikanstadt0.49800Europa
2Monaco2.0238,300Europa
3Nauru2110,824Ozeanien
4Tuvalu2611,192Ozeanien
5San Marino6133,562Europa
6Liechtenstein16038,557Europa
7Marshallinseln18159,190Ozeanien
8Saint Kitts und Nevis26152,441Nordamerika
9Malediven300392,960Asien
10Malta316441,543Europa

Vatikanstadt – der kleinste Staat der Welt

Trotz seiner Größe bietet Vatikanstadt eine beeindruckende Anzahl an Sehenswürdigkeiten. Neben den weltberühmten religiösen Stätten beherbergt dieser Mikrostaat exquisite Gärten, prächtige Paläste und eine umfangreiche Bibliothek, die als eine der ältesten und wertvollsten der Welt gilt. Die Vatikanischen Museen beherbergen eine riesige Sammlung von Kunstwerken, die über Jahrhunderte von der Kirche gesammelt wurden, darunter einige der wichtigsten Renaissance-Kunstwerke.

Lesetipp  Was sind die gefährlichsten Länder der Welt? Ein Überblick
MerkmalDetails
Fläche44 Hektar
BevölkerungEtwa 800 ständige Einwohner
Offizielle SpracheItalienisch
RegierungAbsolutmonarchie des Papstes
WährungEuro (€)
HauptattraktionenPetersdom, Sixtinische Kapelle, Vatikanische Museen
Jährliche BesucherÜber 6 Millionen
Besondere VeranstaltungenOstermesse, Weihnachtsfeierlichkeiten

Geographie und Umfang des Vatikan

Vatikanstadt mag mit einer Fläche von lediglich 44 Hektar äußerst klein sein, doch ihre geographische Lage innerhalb Roms verleiht ihr eine unvergleichliche Bedeutung. Trotz seiner minimalen Größe beherbergt das Land bedeutende Gebäude wie den Petersdom und die Sixtinische Kapelle, deren künstlerische und historische Werte die Welt beeindruckt haben. Aufgrund seiner geringen Größe lässt sich Vatikanstadt leicht zu Fuß erkunden, und jeder Winkel ist übersät mit Werken, die von den größten Künstlern der Renaissance geschaffen wurden.

Historische Bedeutung

Die Gründung von Vatikanstadt geht auf das Jahr 1929 zurück, als der Lateranvertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und Italien geschlossen wurde. Dieser Vertrag erklärte Vatikanstadt zu einem unabhängigen Souveränstaat. Die Geschichte des Gebiets ist jedoch viel älter und eng verknüpft mit der Geschichte des Christentums und des Römischen Reiches. Heute dient Vatikanstadt als Residenz des Papstes und ist das spirituelle und administrative Zentrum der römisch-katholischen Kirche.

Die kleinsten Länder der Erde

Neben Vatikanstadt gibt es eine Reihe weiterer kleiner Staaten, die aufgrund ihrer geringen Größe und einzigartigen Kulturen bemerkenswert sind. Diese Staaten sind oft als Kleinstaaten oder Zwergstaaten bekannt und liegen häufig in geographisch isolierten Regionen wie der Karibik und dem Südpazifik.

Monaco – das zweitkleinste Land der Welt

Das Fürstentum Monaco ist ein weiterer berühmter Kleinstaat und liegt an der glamourösen französischen Riviera. Mit einer Fläche von nur etwa zwei Quadratkilometern ist es nach Vatikanstadt der zweitkleinste unabhängige Staat der Welt. Monaco ist besonders bekannt für seine üppigen Casinos, den jährlichen Grand Prix von Monaco und seinen Status als Steueroase.

Lesetipp  Insel mit schwimmenden Schweinen: Ein tropisches Abenteuer
MerkmalDetails
Fläche2,02 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 38,300 Einwohner
Offizielle SpracheFranzösisch
RegierungKonstitutionelle Monarchie
WährungEuro (€)
HauptattraktionenCasino Monte Carlo, Fürstenpalast, Ozeanographisches Museum
Jährliche BesucherEtwa 350,000
Besondere VeranstaltungenGrand Prix von Monaco, Monte Carlo Masters, Jacht Show

San Marino

Eingebettet in Italien, ist San Marino mit einer Fläche von etwa 61 Quadratkilometern einer der ältesten souveränen Staaten der Welt und behauptet, die älteste existierende Republik zu sein. Trotz seiner geringen Größe besitzt San Marino eine reiche Geschichte und eine beeindruckende mittelalterliche Architektur.

MerkmalDetails
Fläche61 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 33,562 Einwohner
Offizielle SpracheItalienisch
RegierungParlamentarische repräsentative demokratische Republik
WährungEuro (€)
HauptattraktionenDrei Türme von San Marino, Basilika di San Marino, Palazzo Pubblico
Jährliche BesucherÜber 2 Millionen
Besondere VeranstaltungenMittelalterliches Fest, San Marino MotoGP

Diese Tabelle bietet eine Übersicht über San Marino, eine enklavenartige Mikronation, die von Italien umgeben ist. San Marino ist bekannt für seine historische Architektur und seine jährlichen kulturellen sowie sportlichen Veranstaltungen, die Besucher aus der ganzen Welt anziehen.

Liechtenstein – Fürstentum in den Alpen

Zwischen Österreich und der Schweiz gelegen, umfasst das Fürstentum Liechtenstein etwa 160 Quadratkilometer. Der Zwergstaat ist bekannt für seine Alpenlandschaften, die es zu einem beliebten Ziel für Wintersport und Wandern machen. Liechtenstein ist auch ein wichtiges Finanzzentrum.

MerkmalDetails
Fläche160 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 38,557 Einwohner
Offizielle SpracheDeutsch
RegierungKonstitutionelle Erbmonarchie
WährungSchweizer Franken (CHF)
HauptattraktionenSchloss Vaduz, Kunstmuseum Liechtenstein, Postmuseum
Jährliche BesucherEtwa 85,000
Besondere VeranstaltungenStaatsfeiertag am 15. August mit Feuerwerk

Die Marshallinseln

Die Marshallinseln, eine Inselgruppe im Pazifik, sind bekannt für ihre atemberaubenden Unterwasserwelten und die historische Bedeutung einiger ihrer Atolle, insbesondere des Bikini-Atolls, das für Kernwaffentests genutzt wurde.

Lesetipp  Was sind die gefährlichsten Länder der Welt? Ein Überblick

Das Land zieht vor allem Taucher und Forscher an, die die reiche Meeresfauna und die Wracks unter Wasser erkunden.

MerkmalDetails
Fläche181 Quadratkilometer groß
BevölkerungEtwa 59,190 Einwohner
Offizielle SpracheMarshallese, Englisch
RegierungPräsidiale Republik in freier Assoziation mit den USA
WährungUS-Dollar (USD)
HauptattraktionenBikini-Atoll, Majuro-Atoll, Tauchen und Schnorcheln
Jährliche BesucherWenige, hauptsächlich Forscher und Abenteuertouristen
Besondere VeranstaltungenFischerfeste, Unabhängigkeitstag

Tuvalu 

Im Südpazifik gelegen, besteht Tuvalu aus mehreren kleinen Inseln und Atollen, die zusammen eine Fläche von nur etwa 26 Quadratkilometern haben. Es ist eines der am wenigsten besuchten Länder der Welt und extrem anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere den Anstieg des Meeresspiegels.

MerkmalDetails
Fläche26 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 11,192 Einwohner
Offizielle SpracheTuvaluisch und Englisch
RegierungParlamentarische Demokratie und konstitutionelle Monarchie
WährungTuvaluischer Dollar (TVD), fest gebunden an den Australischen Dollar (AUD)
HauptattraktionenFunafuti, Nukufetau, Vaitupu, Tauchen und Schnorcheln
Jährliche BesucherSehr wenige, meist Forscher und Abenteuertouristen
Besondere VeranstaltungenUnabhängigkeitstag, Königstag

Tuvalu ist eine Inselgruppe im Pazifischen Ozean und einer der kleinsten und am wenigsten bevölkerten Staaten der Welt. Bekannt für seine geringe Höhe über dem Meeresspiegel, ist Tuvalu stark von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen, insbesondere von steigenden Meeresspiegeln. Die Inseln sind ein Paradies für Natur- und Kulturliebhaber, die das einfache Leben und die atemberaubenden Meereslandschaften schätzen.

Nauru – kleinster Inselstaat

Ebenfalls im Pazifischen Ozean gelegen, ist Nauru mit einer Fläche von nur 21 Quadratkilometern der drittkleinste Staat der Welt. Nauru war einst wegen seiner Phosphatvorkommen wirtschaftlich sehr erfolgreich, hat jedoch mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen, seit die Phosphatreserven erschöpft sind.

MerkmalDetails
Fläche21 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 10,824 Einwohner
Offizielle SpracheNauruisch, Englisch
RegierungRepublik
WährungAustralischer Dollar (AUD)
HauptattraktionenCommand Ridge, der Central Plateau, Anibare Bay
Jährliche BesucherSehr wenige, überwiegend Geschäftsreisende und wenige Touristen
Besondere VeranstaltungenUnabhängigkeitstag, Angam Day

Saint Kitts und Nevis – kleinster Staat der Karibik

In der Karibik gelegen, ist Saint Kitts und Nevis der kleinste souveräne Staat auf dem amerikanischen Doppelkontinent, mit einer Fläche von nur etwa 261 Quadratkilometern. Die Inselgruppe ist bekannt für ihre gut erhaltene Festung Brimstone Hill und ihre üppigen, bergigen Landschaften.

MerkmalDetails
Fläche261 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 52,441 Einwohner
Offizielle SpracheEnglisch
RegierungParlamentarische Demokratie und konstitutionelle Monarchie
WährungOstkaribischer Dollar (XCD)
HauptattraktionenBrimstone Hill Fortress National Park, Basseterre, Strände
Jährliche BesucherEtwa 100,000, vor allem Touristen aus Kreuzfahrtschiffen
Besondere VeranstaltungenKarneval, Musikfestivals

Saint Kitts und Nevis, ein Inselstaat in der Karibik, bietet eine faszinierende Kombination aus natürlicher Schönheit und kolonialer Geschichte. Die Inseln sind bekannt für ihre gut erhaltene Festung Brimstone Hill, ein UNESCO-Weltkulturerbe, sowie für ihre lebendige Kultur und Musikszene.

Malediven

Die Malediven sind bekannt für ihre atemberaubenden Unterwasserwelten und luxuriösen Resorts. Diese Inselnation im Indischen Ozean zieht Touristen aus aller Welt auf ihrer Reise an, die ihre malerischen weißen Sandstrände, das klare blaue Wasser und die exzellenten Tauchmöglichkeiten genießen möchten.

MerkmalDetails
Fläche300 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 392,960 Einwohner
Offizielle SpracheDhivehi
RegierungPräsidiale Republik
WährungRufiyaa (MVR)
HauptattraktionenMale, Atolle, Tauchen, Luxusresorts
Jährliche BesucherÜber 1,7 Millionen
Besondere VeranstaltungenUnabhängigkeitstag, Ramadan, Tauch- und Surfveranstaltungen

Malta

Malta ist ein Inselstaat im zentralen Mittelmeer zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste. Es ist bekannt für seine reiche Geschichte, die sich in den zahlreichen gut erhaltenen historischen Stätten, Festungen und megalithischen Tempeln widerspiegelt. Malta zieht Besucher nicht nur wegen seiner historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten an, sondern auch wegen seiner lebhaften Festivals und der schönen Landschaften.

MerkmalDetails
Fläche316 Quadratkilometer
BevölkerungEtwa 441,543 Einwohner
Offizielle SpracheMaltesisch und Englisch
RegierungParlamentarische Republik
WährungEuro (€)
HauptattraktionenValletta, Mdina, Hypogäum von Hal-Saflieni, Blaue Lagune
Jährliche BesucherÜber 2,6 Millionen
Besondere VeranstaltungenKarneval von Malta, Internationales Feuerwerkfestival

Fazit: unser Ranking der kleinsten Länder

Diese Kleinstaaten zeigen, dass Größe nicht immer den Einfluss oder die kulturelle Bedeutung eines Landes bestimmt. Jeder dieser Staaten bietet einzigartige Attraktionen und hat seine eigene Rolle auf der globalen Bühne. Selbst das kleinste Land der Welt, hat großen Einfluss.

Häufig gestellte Fragen zu den kleinsten Ländern der Welt

1. Warum haben die kleinsten Länder der Welt oft hohe Besucherzahlen im Verhältnis zu ihrer Größe?

Viele der kleinsten Länder sind aufgrund ihrer einzigartigen Kulturen, historischen Stätten und natürlichen Schönheiten beliebte Touristenziele. Ihre geringe Größe macht es Besuchern leicht, viel in kurzer Zeit zu sehen und zu erleben.

2. Wie bewältigen diese kleinen Länder ihre wirtschaftlichen Herausforderungen?

Kleine Länder stützen sich oft auf eine begrenzte Anzahl von Einkommensquellen wie Tourismus, Finanzdienstleistungen oder die Ausgabe von Briefmarken und Münzen. Einige erhalten auch Unterstützung durch internationale Hilfe oder durch wirtschaftliche Vereinbarungen mit größeren Staaten.

3. Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf kleine Inselstaaten wie Tuvalu und die Malediven?

Kleine Inselstaaten sind besonders anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels, einschließlich steigender Meeresspiegel, die zu Landverlust und Beeinträchtigung der Süßwasserreserven führen können. Diese Länder sind führend in internationalen Diskussionen über Klimawandel und Nachhaltigkeit.

4. Wie verwalten diese kleinen Länder ihre internationalen Beziehungen?

Trotz ihrer Größe unterhalten viele der kleinsten Länder der Welt aktive diplomatische Beziehungen. Sie sind oft Mitglieder internationaler Organisationen, wo sie gleichberechtigt neben größeren Nationen agieren und globale Themen mitgestalten.

Das könnte ihnen gefallen

Cookie-Einstellungen