Zeitundwelt.de

Rezept des ältesten Gerichtes der Welt.

26.03 2017|Geschichte

Ein typisches Gericht aus der babylonischen Zeit war wie folgt: mehrere Stunden in der Brühe mit Zwiebeln und Knoblauch gedünstetes Fleisch, das mit frischem Dill und anderen Gewürzen verschüttet war. Gemüse wurden in der Regel mit Minze oder Dill verschüttet.

In der Basis der Zubereitung fast aller Gerichte liegt die aromatische Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch. Manchmal wurde Kümmel, Koriander oder Petersilie zugefügt.

Die Kochkunst ist eine der ältesten Künste. Der primitive Mensch konnte nur die einfachsten Gerichte zubereiten und essen. In erster Linie war das gebratenes über dem offenen Feuer verzehrtes Fleisch. Als Gewürze verwendete er wie üblich Asche, die nach dem Brand der im Salzwasser benetzten Pflanzen geblieben war.

Aber mit der Entwicklung der Kultur wurden die Gerichte immer komplizierter, und die Entstehung des Schreibens gab Anstoß zum Erscheinen der ersten in der Geschichte Kochbücher. Die ältesten Rezepte wurden bei Ausgrabungen in Mesopotamien an der Stelle der größten Stadt der Antike Babylon entdeckt.

Babylon ist die erste Mega-Stadt in der Geschichte der Menschheit. Sie wurde im 3. Jahrtausend vor Christus gegründet und war das wichtigste kulturelle und kommerzielle Zentrum der antiken Welt bis zum Beginn unserer Zeit.

Natürlich zogen Ruhm und Reichtum der Stadt angesehene Menschen, die eigene Köche hatten, an. Es ist keine Überraschung, daß beonders gute Rezepte der Gerichte aufgeschrieben wurden, um die Gelegenheit zu benutzen, sie in der Zukunft zu wiederholen.

Drei gefundene Tontafeln enthalten 35 Rezepte von Akkadischen Gerichten (Accadia - eine alte Region in dem Gebiet des heutigen Iraks) und beziehen sich auf 1700 vor Christus. Sie wurden in den Tagen nach der sogenannten altbabylonischen Zeit, als in der Stadt der mächtige König Hammurabi herrschte, geschrieben.

Die trockene und prägnante Sprache, die die Rezepte geschrieben sind, zeigt, daß diese für professionelle Köche gedacht wurden, den man die Grundlagen des Kochens nicht zu erklären brauchte. Also,wie war das Kost vor fast 4000 Jahre?

Die meisten aus den aufgechriebenen Gerichten waren Suppen und Brühen, die auf einem offenen Feuer bequem zubereitet werden. Als Schlüsselbestandteil war natürlich das Fleisch, das auf dem Tisch serviert wurde, zusammen mit einer Vielzahl von Gewürzen.

Am beliebtesten war Geflügelfleisch, da die babylonischen Bauern in den fruchtbaren Böden zwischen dem Tigris und Euphrat in der Geflügelzucht beschäftigt waren. Es gibt ein paar Gerichte, die sehr teuer gewesen sein mussen, sie bestanden aus dem Fleisch von Gazellen und Frankolinen, einem Vogel aus der Fasanfamilie.
Gemüse wurden in der Regel mit Minze oder Dill überschüttet. In der Basis der Zubereitung fast aller Gerichte liegt die aromatische Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch. Manchmal wurde Kümmel, Koriander oder Petersilie zugefügt.

Vielleicht waren diese Speisen den babylonischen Adeligen vor fast 4000 Jahren serviert.
Ein typisches Gericht aus der babylonischen Zeit war wie folgt: mehrere Stunden in der Brühe mit Zwiebeln und Knoblauch gedünstetes Fleisch, das mit frischem Dill und anderen Gewürzen verschüttet war.

Ein typisches Gericht aus der babylonischen Zeit war wie folgt: mehrere Stunden in der Brühe mit Zwiebeln und Knoblauch gedünstetes Fleisch, das mit frischem Dill und anderen Gewürzen verschüttet war. Gemüse wurden in der Regel mit Minze oder Dill verschüttet.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 301 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen