Zeitundwelt.de

Unerklärliche seltsame Geheimnisse in der Welt

15.04 2017|Wissenschaft

Hier stehen einem die Sinne still: fast reines Wasser kann nicht weniger analgetische Wirkung als Morphin aufweisen. Es wird jedoch der Placebo-Effekt genannt, und überrascht die Wissenschaftler seit Jahrzehnten.

Auf unserem Planeten gibt es viele verschiedene mysteriöse Tatsachen. Natürlich ist das der kleinste Teil von dem, was unsere geheimnisvolle Welt verbirgt. Aber auch diese erforschten Tatsachen machen uns dem Leben ringsherum ein wenig näher.

Menschen werden wahrscheinlich immer durch die Tatsache verwirrt, was ihnen die mysteriöse Welt, in der sie leben, noch zu bieten hat. Und es ist interessant, daß viele dieser Geheimnisse bis jetzt noch die Wissenschaftler nicht erklären können. Und wie finden Sie die folgenden Erscheinungen und Ereignisse?

Dunkle Materie

Dunkle Materie ist so genannt, weil sie mit Licht nicht zusammenwirkt und weitgehend unsichtbar ist. Daher, bevor man dieses Phänomen zu studieren beginnt, haben die Wissenschaftler diese Erscheinung erst zu entdecken.

Während Beobachtungen der Andromeda-Galaxie hatte Vera Rubin festgestellt, daß die Sterne am Rande der galaktischen Spirale sich so schnell wie auch in der Mitte trotz Newtonsche Gesetze bewegten.

Das läßt sich nur vermuten, daß unter den Sternen eine unsichtbare „Materie“ existiert. Heute glauben die Wissenschaftler, daß diese dunkle Materie etwa 22 Prozent des Universums ausmacht. Aber was es ist und was es tut, ist ein völliges Geheimnis.

Aufstoßen der schwarzen Löcher

Schwarze Löcher sind im wesentlichen riesige „kosmische Staubsauger“, die auf seinem Weg ganze Sternhaufen verschlucken. Das macht die Wissenschaftler verwirrt, wohin diese riesige Menge an Materie verschwindet.

Wie es sich herausstellte, können schwarze Löcher Gas zurück „erbrechen“. Zu Beginn des Jahres 2016 fanden die Forscher relativ nahe der Erde ein schwarzes Loch, das große Gasmengen ausstößt.
Dieses Phänomen faszinierte die Forscher aus der Universität in Techas, aber sie können nur vermuten, warum dies geschieht. Der angebliche Aufstoßer kann ein Weg sein, die Größe einer Galaxie auszurichten, oder er kann ein Schlüssel sein, um zu verstehen, wie die Sterne entstehen.

Lichter, die vor Erdbeben warnen

Erdbeben sind unberechenbar und können leicht ganze Städte verwüsten. Aber es gibt das Phänomen der „Erdbeben Lichter“, als ob die Natur selbst sie davor warnt, was passieren wird. Diese Lichter erscheinen als weiße oder blaue Blitze im Himmel.

Man beobachtete sie seit Jahrhunderten, aber die Wissenschaftler haben diese seltsamen Warnzeichen nur dann zu bemerken begonnen, wenn die Lichter während eines Erdbebens in Matsushiro in den 1960er Jahren fotografiert wurden. Die Forscher wissen nicht, wodurch sie verursacht werden, aber sie fixieren diese Lichter weiterhin vor verschiedenen Erdbeben.

Feuerkugeln Naga in Thailand

Jedes Jahr gibt es ein schönes und jenseitiges Ereignis am Ende der buddhistischen Fastenzeit am Fluß Mekong in Thailand. Hunderte von Feuerkugeln steigen direkt aus dem Fluß und fliegen in den Himmel.

Aber diese Feuerkugeln sind keine „chinesischen Taschenlampen“ und kein kompliziertes Feuerwerk, das ist ein natürliches und spontanes Phänomen, und niemand kann wirklich verstehen, warum dies geschieht.
Diese schönen flammenden Bälle sind als „Naga Fireball“ bekannt, die aus dem Fluß Mekong im Herbst jedes Jahres fliegen. Den wahren Grund dieses erstaunlichen Naturphänomens können die Wissenschaft auch in diesem Fall nicht erklären.

Migration der Tiere

Alle Tiere überraschen uns auf ihre eigene Weise, aber einige von ihnen zeigen erschütternde Ergebnisse, wenn sie von einem Ort zum anderen gelangen müssen. Manchmal scheint es, daß einige von ihnen ein «eingebautes GPS System» haben.

Diese fantastischen Navigationsfähigkeiten werden von verschiedenen Tieren unterschiedlich verwendet. Schildkröten, zum Beispiel, wissen schon genau von Geburt an, wo sie sind und wohin sie kriechen müssen.

Warum schlafen die Menschen

Die meisten werden zustimmen, daß der Schlaf dafür notwendig ist, den „Körper auszubessern und wieder aufzubauen“. Aber wenn es auch so ein wichtiger Prozess ist, warum gibt es andere Formen des Lebens, die überhaupt nicht schlafen.

Einige Wissenschaftler vermuten, daß die Tierarten, die den Schlaf nicht brauchen, haben evolutioniert, ohne Schlaf auszukommen und immer auf der Hut sein, wenn sie auf Raubtiere warten. Andere Tierarten, die den Schlaf brauchen, entwickelten eine angebliche Fähigkeit, sich vor Raubtieren zu verstecken. Heute bleibt die Frage ohne Antwort. Niemand weiß, ist der Schlaf eine Hilfe oder ein Hindernis für das Überleben der Menschheit und warum schlafen die Menschen in der Nacht.

Der ruhigste Ort der Welt

In der Nähe von Durango in Mexiko, gibt es ein Gebiet, das als „Ruhezone“ bekannt ist. Nach der lokalen Legende, funktioniert das Radio in diser Zone nicht.
Warum die Radiowellen diese „Ruhezone“ nicht durchströmen, gibt es eine große Menge von Theorien von den Aliens und magnetischen Feldern bis zur erwarteten Erdeenergie. Und im Jahre 1970 fiel auf die „Ruhezone“ USA eine USA Lehr-Rakete nieder, die radioaktive Elemente enthielt.

Placebo-Effekt

Hier stehen einem die Sinne still: fast reines Wasser kann nicht weniger analgetische Wirkung als Morphin aufweisen. Es wird jedoch der Placebo-Effekt genannt, und überrascht die Wissenschaftler seit Jahrzehnten.

Viele Versuche wurden mit physiologischer Kochsalzlösung durchgeführt, in denen sie wirklich eine positive Wirkung auf einige Patienten ausübt, auch mit der Parkinson-Krankheit.

Als Fabrizio Benedetti, der italienische Wissenschaftler, Placebo Salzlösung einer Gruppe von Patienten mit Parkinsonerkrankung eingespritzt hatte, hat es geholfen, ihre Zittern und Muskelsteifheit zu reduzieren.
Ist dies das Ergebnis der Tatsache, daß das Gehirn selbst in der Lage ist, den Schmerz nach Wunsch zu überwinden, oder liegen die Wunderwirkungen irgendwo tiefer ... Es ist immer noch ein Rätsel, das man zu lösen sucht.

Das Nichtvorhandensein von außerirdischem Leben

Unser Universum erstreckt sich auf 92 Milliarden Lichtjahren. Darin gibt es Milliarden von Galaxien, jede von denen für Milliarden von Planeten ein Zuhause ist. Warum hat uns noch keine einzige fremde Lebensform besucht? Es gibt aber nur Mutmaßungen und Vermutungen, sowie ein Dutzend von verschiedenen Theorien, die nur Theorien bleiben. Das Universum ist einfach riesengroß, um überhaupt etwas sicher zu wissen und zu behaupten.

Australische Stonehenge

Vieles ist in Wiltshire über den englischen Stonehenge bekannt (obwohl Wissenschaftler noch bis heute nicht wissen, wer ihn gebaut hat und warum), aber die australische Version von Stonehenge ist noch mehr mysteriös.

Dieses historische Artefakt in New South Wales ist ziemlich stark beschädigt, aber sein genauer Ort bleibt ein Geheimnis seit der ursprünglichen Untersuchung im Jahre 1939.

Wenn wir die Schätzungen des Alters dieser alten Felsformationen in Betracht nehmen, werden wir auch recht überrascht, daß es noch nicht zusammengebrochen ist. Während der englische Stonehenge im Neolithikum (2500 vor Christus) gebaut wurde, stammt der australische aus dem Paläolithikum, der vor etwa 2,5 Millionen Jahren.

Diese Steine enthalten vermutlich Inschriften der frühesten Formen der menschlichen Sprache. Leider sind wissenschaftliche Studien wegen starker Beschädigungen fast unmöglich.

Auf unserem Planeten gibt es viele verschiedene mysteriöse Tatsachen. Natürlich ist das der kleinste Teil von dem, was unsere geheimnisvolle Welt verbirgt. Aber auch diese erforschten Tatsachen machen uns dem Leben ringsherum ein wenig näher.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 304 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen