Zeitundwelt.de

Die gefährlichsten Strände der Welt

13.10 2017|Reise

Die Einzigartigkeit der Strände ist unmöglich zu überschätzen. Einige von faszinierenden Urlaubsziele der Welt sind aber aus einer Reihe von Gründen von Gefahren umgeben. Vergessen Sie nicht, die Vorsichtsregeln zu befolgen!

Leute warten auf Ferien und Urlaub. Reisen ist eines der besten Geschenke, die Sie sich selbst machen können. Die Welt ist so groß und es gibt so viele schöne und einzigartige Dinge darin. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie so viele Orte, wie möglich, besuchen und so viele Kulturen, wie möglich, kennenlernen, denn es hilft nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst zu verstehen.

Strände sind wahrscheinlich das beliebteste Urlaubsziel. Unabhängig davon, ob Sie jung oder alt, allein oder verheiratet sind, ziehen die Strände alle wahllos an. Wir bieten Ihnen einige von unglaublichsten Orte auf der Erde, aber aus einer Reihe von Gründen sind sie von Gefahren umgeben.

Die folgenden Strände faszinieren Sie oder verursachen Heidenangst. Vergessen Sie nicht, die Vorsichtsregeln zu befolgen und denken Sie nicht, daß die Regeln nicht für Sie sind, weil sie dazu bestimmt sind, Ihr Leben zu retten.

Schwarzer Sandstrand in der Nähe des Vulkans Black Sand Beach Kilauea, Hawaii

Hawaii sind ein sehr beliebtes Touristenziel. Sie sind für ihre Gastfreundschaft, Sonne und entzükende Strände berühmt.

Dennoch gibt es in Hawaii genug gefährliche Orte. Einer von ihnen ist der schwarze Sandstrand in der Nähe des Kilauea Vulkans. In Hawaii gibt es zahlreiche aktive Vulkane und der Kilauea Vulkan ist der aktivste von ihnen.

Es ist unmöglich, die Einzigartigkeit dieses Strandes zu überschätzen. Es ist der Grund, warum viele Leute hierher kommen. Schwarzer Sand ist schön, aber er wird aus Vulkanasche gebildet. Trotz der Tatsache, daß es sich hier um einen hinreißenden Ort handelt, besteht immer die Möglichkeit, daß der Vulkan ausbricht. Dies sollte gut durchdacht sein, bevor Sie sich entscheiden, dorthin zu fahren.

Gansbaai, Südafrika

Gansbaai ist durch große weißen Haie als Hauptstadt der Welt bekannt. Rund um die Küste schweben unzählige dieser Haie. Für viele scheint dies der schlimmste Ort zu sein, aber es gibt auch diejenigen, die Abenteuer mögen und finden, daß Gansbaai ein fantastisches Reiseziel ist. Viele Menschen gehen nach Gansbaai, tauchen in den Käfig unter Wasser ein, um diese faszinierenden und furchterregenden Kreaturen zu beobachten.

Diese Tour wird exklusiv von einem Reiseunternehmen organisiert, wegen der Gefahren, die die Touristen hier an jeder Ecke erwarten. Gansbaai ist nicht jedermanns Sache, aber für Abenteuerlustige ist es nur ein wunderbares Reiseziel.

Schildbucht, Rußland

Schildbucht ist ein beliebtes Touristenziel und auch eines der besten Surf-Orte für diejenigen, die gerne mit Tauchausrüstung ins Wasser tauchen. Leider gibt es hier eine große Anzahl von militärischen Einrichtungen. Aus diesem Grund müssen Surfer eine Erlaubnis bekommen, um die Wellen zu genießen.

Ein anderer Grund, warum Sie nicht an diesen Ort gehen sollten, ist, daß es hier alte Atom-U-Boote gibt, die Strahlung aussenden, was für die Gesundheit nicht gut sein kann. Die einzigen Leute, die sich dazu erkühnen sollten, sind diejenigen, die das Surfen wirklich lieben. Wenn Sie nicht einer von ihnen sind, sollten Sie nicht hierher kommen.

Strände des Amazonas, Südamerika

Die Amazonas-Dschungeln im allgemeinen sind ein gefährlicher Ort. Sie sind unberührt und voller schrecklicher und wunderschöner Kreaturen. Es wird angenommen, daß die Biodiversität des Amazonas nicht mit irgendeinem anderen Fluß der Welt verglichen werden kann. Hier gibt es mehr als 2500 Arten verschiedener Fische, von denen viele noch nicht einmal gefunden wurden.

Der Nachteil einer so großen Biodiversität ist jedoch, daß gefährliche Kreaturen überall um dich herum herumlaufen: Anakondas, Piranhas und elektrische Aale und viele andere mehr.

Playa Zipolite, Mexiko

Mexiko ist der Standort eines der unglaublichsten Strände der Welt, einschließlich Cancun Beach, der als einer der schönsten Strände der Welt gilt. In Mexiko befindet sich auch Playa Zipolite, "der Strand der Toten". Es gilt als einer der gefährlichsten Strände der Welt. Playa Zipolite ist ein ideales Beispiel dafür, wie Aussehen täuschen kann.

Wenn man vom Ufer aus schaut, scheint das Wasser wunderschön, aber die Wellen sind so groß und mächtig, daß es zu extrem gefährlichen Unterströmungen kommt. Es gab so viele Tote an diesem Strand, daß ein ganzes Team von Rettungskräften speziell ausgebildet sich dort befindet, um die Badegäste vor Ertrinkung zu schützen. Glücklicherweise ist seit der Entstehung des Rettungsteams das Todesfallniveau deutlich zurückgegangen.

Fraser Island, Australien

Fraser Island hat eine auffallende Schönheit. Seine langen weißen Strände und Süßwasserseen werden jeden überzeugen, diesen Ort zu besuchen. Regenwälder sind von Sandstränden umgeben und wachsen an den Ufern kristallklarer Quellen.

Fraser Island scheint wie ein kleines Stück Paradies auf der Erde zu sein, aber die Menschen dürfen es nicht betreten. Der Grund für das Verbot ist einfach erschreckend: in den Gewässern der Fraser Island leben extrem gefährliche Haie und Quallen.

Wenn dies für Sie kein ausreichender Grund ist, dann merken Sie sich, daß die Strände mit Krokodilen und tödlich gefährlichsten Spinnen der Welt gefüllt sind. Trotz dem fantastischen Anblick des Strandes sind die meisten Leute nicht bereit, den Boden dieses Ortes zu betreten.

Volusia County, Florida

Florida ist als ein sonniger Staat bekannt. Es gibt definitiv etwas zu tun: Partys in Miami oder einen Besuch in Disney in Orlando. Deshalb ist Florida ein sehr beliebtes Reiseziel für junge und alte Menschen. Trotzdem ist dieser Staat 2013 wegen der größten Häufigkeit von Hai-Angriffen in die Schlagzeilen geraten.

Die Küstengewässer Floridas, vor allem im Voloussi-Distrikt, wimmeln von Haien. An dieser Küste haben die Menschen häufiger Haie gesehen als in ganz Südafrika. Die meisten Haiangriffe sind erfreulicherweise nicht tödlich.

Chowpatty Beach- Indien

Indien ist berühmt für seine Kultur, Essen und Schönheit. Strand Chaupati, gelegen in Mumbai, ist der berühmteste Strand in Indien. Es ist auch einer der am stärksten verschmutzten Strände auf dem Planeten. Der Sand ist voller Trümmer, und die Küstengewässer sind durch Abwässer aus der Stadt verschmutzt.

Einmal im Jahr versammelt sich eine große Anzahl von Mumbai-Bewohnern an diesem Strand, um Ganesha Chaturthi, ein Hindu-Fest, zu feiern. Baden im Meer ist Teil dieser Tradition. Die Küstengewässer sind jedoch so verschmutzt und widerlich, daß sich viele Menschen mit verschiedenen Krankheiten infizieren, vor allem Kinder und alte Menschen.

Bikini Atoll, Marshallinseln

Bikini Atoll ist ein Lebensraum für eine große Anzahl von Meeresfauna. Es ist auch ein ausgezeichneter Ort zum Tauchen wegen der Schönheit, die in diesen Gewässern liegt. Bikini Atoll ist extrem schön und leider extrem gefährlich. Die Fülle der Meeresfauna bedeutet die Anwesenheit von Haien und diese Gewässer wimmeln einfach von ihnen. Die Gefahr ist jedoch nicht in ihnen.

Zwischen 1946 und 1958 war dieser Ort ein Testgelände für Atomwaffen. Trotz der Tatsache, daß Die Regierung hat diesen Ort schon für sicher erklärt, trotzdem besteht hier immer noch die Gefahr, und das Spiel ist nicht die Kerze wert.

North Sentinel Island - Andamanen

Die Einwohner der nördlichen Sentinel-Inseln sind bekannt für ihre Feindseligkeit gegenüber Außenstehenden. Im Laufe der Geschichte gab es viele Vorfälle, an denen die lokale Bevölkerung beteiligt war, zum Beispiel versuchte Indien, mit der lokalen Bevölkerung durch ein Flugzeug zu kommunizieren, aber sie fingen an, mit feurigen Pfeilen zu schießen, weshalb die Mannschaft entweichen mußte.

Ein weiteres Beispiel für die extreme Feindseligkeit der lokalen Bevölkerung ist der Fall, daß das Boot an der Küste vertäut hat und zwei Passagiere fast sofort getötet wurden. Diese Insel ist nur wegen der lokalen Bevölkerung gefährlich und aus keinem anderen Grund mehr. Dies ist einer jener Orte, wo es viele Jahre dauern wird, bevor die Aborigines einen Besucher annehmen. Es ist möglich, daß das nie passieren wird ... wer weiß!

Fraser Island scheint wie ein kleines Stück Paradies auf der Erde zu sein, aber die Menschen dürfen es nicht betreten. Der Grund für das Verbot ist einfach erschreckend: in den Gewässern der Fraser Island leben extrem gefährliche Haie und Quallen.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 300 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen