Zeitundwelt.de

Unverwechselbares Aussehen und originelle Lebensweise seltener Tiere

20.04 2017|Natur

Unser riesiger Planet umfaßt eine Vielfalt von Lebensformen, die ungewöhnlich originelle Lebensweise führen. Wenn wir nur einen Teil der seltsamen Tierwelt betrachten, so überrascht uns die Phantasie und Einfallsreichtum der «Mutter» Natur.

Einige dieser Tiere sind nur an einem Ort auf der Erde zu finden, andere sind am Rande des Aussterbens. Und wie viele von ihnen schon ausgestorben sind, ist es schwer aufzuzählen. Es gibt in der Welt solche Geschöpfe der Natur, die sehr selten und schwer zu treffen sind. Diese seltenen Arten sind von dem menschlichen Auge verborgen, viele von uns haben nichts von ihnen gehört.

Ziemlich häufig haben diese eigenartige Tiere der Welt ein unverwechselbares Aussehen und eine ungewöhnlich originelle Lebensweise. Wir stellen Ihnen einige dieser Tiere unseres Planeten vor.

Nosatsch Affe

Seltene Tiere der Welt sehen nicht immer fesselnd aus. Ein Beispiel dafür ist der Nosach. Das sind Affen mittlerer Größe, die die Tropen von Borneo bewohnen. Die Nosatsch Männchen werden als die größten Affen in Asien betrachtet. Eine große fleischige Nase charakterisiert diese Tiere als drollige Kreaturen. Wahrscheinlich können sie auch die ungewöhnlichsten Säugetiere sein.

Angorakaninchen

Das Angorakaninchen ist ein Vertreter der ältesten Arten von Kaninchen, die der Hauptstadt der Türkei Ankara zu Ehren genannt wurden. Diese entzückenden Tiere sehen wie eine flauschige Wolke mit den Ohren aus. Im XVIII Jahrhundert waren Angorakaninchen in den höchsten Kreisen der französischen Gesellschaft als Haustiere sehr beliebt.

Sternmull Maulwurf

Sternmull, der in Nordamerika lebt, erstaunt durch seine ungewöhnlich fleischige Nase sehr. Auf seinem Maulkorb gibt es 22 Rosatentakeln, die sich bewegen und sehr empfindlich sind. Diese Fangarme werden als eine Art von Antenne verwendet. Darüber hinaus hat dieser Maulwurf chuppige Füße und einen dicken wasserabweisenden Schwanz, wo sich die Fettreserven ansammeln.

Halbaffen Ai-Ai

Ai-Ai ist ein Säugetier, das einem Nagetier ähnelt und auf der Insel Madagaskar lebt. Er hat schwarz-braunes Fell und einen langen Schwanz. Dank seinen kleinen, wie bei einem Eichhörnchen, Zähnen und dem langen dünnen mittleren Finger beschafft sich der Affe Nahrung aus der Baumrinde. Sein Gewicht ist etwa 3 kg, die Körperlänge beträgt nicht mehr als 35 cm. Der Schwanz kann die Länge von 60 cm erreichen.

Gestreifter Tenrek

Dieses kleine Säugetierier hat eine längliche Schnauze mit einem gelben Streifen der Nase entlang. Viele nennen scherzend dieses Tier eine Mischung aus einer Hummel und einem Igel. Tatsächlich ist diese Ähnlichkeit deutlich sichtbar.

Auf dem Kopf hat er eine Krone aus langen, spitzen Nadeln. Zusammen mit dicken schwarzen Haaren sind über den ganzen Körper viele Stacheln zerstreut, mit deren Hilfe Tenrek Feinde angreift. Gestreifte Tenreks bewohnen die Regenwälder und Waldflächen sowie auch Reisfeldern. Sie sind in den östlichen und nördlichen Teilen der Insel Madagaskar weit verbreitet.

Schlangenhalsige Schildkröte

Unter der großen Anzahl von seltenen Tieren finden wir auch die schlangenhalsige Schildkröte. Wenn wir sie sehen, so haben wir den Eindruck, daß jemand durch die Schildkröte eine Schlange durchgelassen hat. Der Hals ist so lang, das die Kröte ihn in die Schutzhülle nicht ziehen kann. Die Schildkröte hat eine Geheimwaffe, sie gibt im Fall der Gefahr übelriechende Flüssigkeit frei.

Gerenuk – Giraffe – Gazelle

Diese seltensten Tiere der Welt sind auch unter dem Namen Giraffe-Gazelle bekannt. Das ist eine äußerst seltene Antilopenart mit einem langen Hals. Sie leben in den Wüsten von Ostafrika. Langer Hals hilft ihnen, die Blätter zu erhalten, die ziemlich hoch wachsen. Darüber hinaus sind Giraffe-Gazellen in der Lage, auf den Hinterbeinen zu stehen und werden sogar noch höher.

Saiga-Antilope

Saiga sind die urältesten Säugetiere auf der Erde, die auf unserem Planeten mit Mammuts und Säbelzahntiger vor 250.000 Jahren lebten. Für eine lange Zeit galten sie als ausgestorben, aber jetzt sind sie oft als lebende Fossilien bezeichnet.

Dumbo Krake – Tintenfisch

Dumbo Krake ist ein erstaunliches Tier mit komischen enormgroßen „Ohren“ , die von beiden Seiten des Kopfes herausragen. In der Tat sind das Flossen. Der Tintenfisch lebt in der Tasmanischen See auf einer Tiefe von 900- 4900 Metern unter dem Meeresspiegel und wird als Tiefsee-Tintenfisch betrachtet. Seine Abmessungen überschreiten 10 cm nicht.

Paku Fisch

Diese Piranhas Verwandten haben eine abvschreckende Gestalt mit menschlichen Zähnen. Paku essen Nüsse und Pflanzen, aber es wurden Angriffe auf Menschen registriert (sie bissen Hoden bei Männern aus).

Rotlefziger Fisch - Schwalbe

Es scheint, als ob die Fische sich entschieden haben, ihre Lippen mit leuchtend rotem Lippenstift zu malen. Rotlefzige Fische leben in einer Tiefe von 30 Metern auf den Galapagos-Inseln. Es ist interessant, daß sie mehr geeignet sind, auf dem Meeresboden zu «schreiten», anstatt zu schwimmen. Wenn der Fisch Reife erreicht hat, beginnt er seine Rückenflosse als Beuteköder zu verwenden.

Rosa Schaufel - Fisch

Rosa Schaufel - Fisch verwendet seine Flossen anders als die meisten Fische, dieser schreitet buchstäblich auf dem Meeresboden. Diese merkwürdige Fischart wurde in Tasmanien und Australien entdeckt, die Wissenschaftler haben nur vier Vertreter von rosa Schaufel - Fisch gefunden.

Cassowaries

Diese großen flugunfähigen mit grellem Gefieder Vögel sind eine der gefährlichsten Kreaturen der Welt. Cassowaries verteidigen sehr heftig ihr eigenes Territorium und bei Gefahren können sie den Feind mit seinen scharfen, wie ein Rasiermesser, Krallen zerreißen. Die Vögel können zwei Meter hoch sein.

Seltene eigenartige Tiere der Welt haben ziemlich häufig ein unverwechselbares Aussehen und eine ungewöhnlich originelle Lebensweise. Es gibt in der Welt solche Geschöpfe der Natur, die sehr selten und schwer zu treffen sind.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 301 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen