Zeitundwelt.de

Tiefsee-Anglerfische sind erstaunliche Schöpfungen der Natur

25.05 2017|Natur

Ein unglaubliches Merkmal der Männchen dieser Fische ist, daß sie die Weibchen parasitieren. Dieses Phänomen, sieht wie folgt aus: nicht geschlechtsreife Männchen haben einen scharfen Geruchssinn und sind in der Lage, ein Weibchen zu finden. Als er ein Weibchen findet und sich auf ihrem Körper fixiert, verliert er dann seine Fähigkeit, separat zu funktionieren.

Anglerfische bewohnen die Gewässern des Atlantiks und Südpolarmeeres in der Tiefe von 1,5 bis 5 km. Es gibt fast 200 Arten von Anglerfischen, darunter sind diejenigen, die bis zu 2 Meter Länge erreichen können und etwa 28 kg wiegen. Im Durchschnitt sind die Angler 60 cm lang.

Ceratioidei Angler-Fische sind erstaunliche Schöpfungen der Natur. Tiefwasser-Angler gehören zur Schar Lophiiformes, die mehr als 100 Arten umfaßt. Sie wohnen in einer Meerestiefe von 1,5 bis 3 km, haben einen kugeligen Körper, an den Seiten abgeflacht.

Aufgebläht werden Fischkörper, wenn sie an die Oberfläche in Fischernetzen aufgezogen werden, durch zu hohem Innendruck, der in einer Tiefe von 1500-3000 m von 150 bis 300 Atmosphären ist.

Der Kopf ist riesig, mehr als die Hälfte der Gesamtlänge des Fisches. Der Mund ist erschreckend, mit langen, scharfen Zähnen. Die nackte Haut ist schwarz oder dunkelbraun, Stacheln und Plaques sind nur für einige Arten charakteristisch. Die „Angel“, die den Namen der Fischart gab, ist der erste Strahl der geänderten Schwimmflosse, die sich auf dem Rücken befibdet. Diese gibt es nur bei „Weibchen”.

Bei vielen Arten der Fischangler, die in einer Tiefe von 4 km leben, wird ein Leuchteffekt direkt in dem offenen Mund geschaffen, was die Beuteerfassung von vereinfacht. Der glühende Auswuchs kann 4mal die Länge der Fische überschreiten.

Der Angler kann eine Beute schlucken, die fast die Hälfte seiner eigenen Größe überschreitet. Dies ist dank der Tatsache möglich, weil der Magen der Fische der Lage ist, sich erheblich zu erweitern, und der Mund des Fisches im Vergleich zu seinem Körper absurd groß ist. Diese Gier führte das Weibchen manchmal zum Tode, weil es dieses riesige „Mittagessen“ aus sich nicht herausstoßen konnte, lange Zähne hielten es fest, und der Angker erstickte.

Weibchen ernähren sich von Tiefseefischen, Krustentieren, gelegentlich Mollusken. Die kleinen Männchen essen Ruderfußkrebse. Die Männchen der Angler sind viel kleiner als die Weibchen. Zum Beispiel kann das die Länge der Weibchen etwa 60 cm betragen, während die Männchen der gleichen Art selten 6 cm überschreiten. Ein unglaubliches Merkmal der Männchen dieser Fische ist, daß sie die Weibchen parasitieren.

Dieses Phänomen, sieht wie folgt aus: nicht geschlechtsreife Männchen haben einen scharfen Geruchssinn und sind in der Lage, ein Weibchen zu finden. Als er ein Weibchen findet und sich auf ihrem Körper fixiert, verliert er dann seine Fähigkeit, separat zu funktionieren.

Um genauer zu sagen, beißt er das Weibchen mit den Zähnen fest, und verschmilzt schließlich mit den Lippen und der Zunge mit dem Körper des Weibchen. Das einzige Organ des männlichen Anglers, das nach wie vor „funktioniert“, ist Penis. Als Ergebnis wird das Männchen schließlich ein „Anhängsel“.

Seine Augen, Zähne, Kiefer und auch der Darm werden reduziert. Aber er produziert Spermien und ist in der Lage, den Laich des Weibchen zu befruchten. An einem Weibchen können 4-5 solche männlichen „Anhängsel“ leben.

Anglerfische vermehren sich im Frühjahr und Sommer. Befruchtete weibliche Laichen schweben aus der Tiefe an die Oberflächenschicht (200 m), wo es mehr Möglichkeiten gibt, sich zu ernähren. Hier erscheinen die Larven.

Zur Zeit der Metamorphose steigen die Setzlinge bis zu einer Tiefe von 1 km ab. Nach der Transformation kommen die Fische noch mehr in die Wassertiefe, wo sie die Geschlechtsreife erreichen und ihr inhärentes Leben weiter machen.

Anglerfische bewohnen die Gewässern des Atlantiks und Südpolarmeeres in der Tiefe von 1,5 bis 5 km. Es gibt fast 200 Arten von Anglerfischen, darunter sind diejenigen, die bis zu 2 Meter Länge erreichen können und etwa 28 kg wiegen. Im Durchschnitt sind die Angler 60 cm lang.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 301 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen