Zeitundwelt.de

Mehr als 400 Kinder wurden im Massengrab in Schottland gefunden.

15.09 2017|Gesellschaft

Ein Massengrab wurde mit ehemaligen Kindern aus dem Waisenhaus der "Schwestern der Barmherzigkeit" in Schottland gefunden. Die katholische Frauenklostergemeinde (The Religious Order of the Sisters of Mercy, RSM) wurde mit Sitz in Dublin (Irland) am 12. Dezember 1831 von Catherine Elizabeth McAuley gegründet.

In Schottland, in der Nähe des Waisenhauses Smyllum Park, das zuvor der Organisation "Schwestern der Barmherzigkeit" gehörte , wurde ein Massengrab, in dem mehr als 400 Kinder begraben wurden, gefunden. Das Waisenhaus funktionierte von 1864 bis 1981.

Während dieser Zeit gingen mehr als 11 Tausend Kinder durch die Institution. Im Jahre 2004 wurde bekannt, daß die Insassen des Kinderheimes mißhandelt wurden.

Am 20. Mai 2009 wurde die Aktivität der Kongregation von der irischen Regierung untersucht. Der Bericht der "Kommission für die Ermittlung von Kindesmißbrauch" beschuldigte Nonnen des körperlichen, verbalen und sexuellen Mißbrauchs von Kindern, die in den Kinderheimen der Gemeinde wohnten.

Nach archivalischen Daten starben die meisten Kinder im Kinderheim aus natürlichen Gründen, vor allem von Krankheiten wie Tuberkulose und Lungenentzündung.

Im Moment recherchiert die Polizei über den Mißbrauch von Kindern. Vertreterinnen der Kongregation "Schwestern der Barmherzigkeit", die zu diesem Waisenhaus gehörten, bezeugten, daß sie keinen offiziell bestätigten Beweis für Mißbrauch finden konnten, außerdem drückten sie ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Recherche aus.

Und jetzt kurz über diese Klostergemeinde in Dublin.

Im Jahre 1824 gründete Catherine Elizabeth McAulay das "Haus der Barmherzigkeit", in dem ihre Anhänger in pädagogischen und sozialen Aktivitäten mit Frauen und Kindern in Not beschäftigt waren. Allmählich wurde von dieser Frauenorganisation die Klostergemeinde "Schwestern der Barmherzigkeit" gebildet, die heute in Irland für ihre bedeutenden gemeinnützigen und öffentlichen Aktivitäten bekannt ist.

"Schwestern der Barmherzigkeit" (englisch: The Religious Order of the Sisters of Mercy, RSM) ist eine katholische weibliche Klostergemeinde mit Sitz in Dublin (Irland) am 12. Dezember 1831 von Catherine Elizabeth McAuley gegründet, die nach Erhalt der Erbschaft bedeutende materielle Mittel an die Organisation des "Hauses der Barmherzigkeit " überwiesen hatte.

Die Tätigkeit der Kongregation "Schwestern der Barmherzigkeit" zielt darauf ab, den Benachteiligten und der Erziehung der Armen zu helfen. Mitglieder der Gemeinde legen Gelübde von Armut, Gehorsamkeit und Keuschheit ab.

Ein besonderes Merkmal der Kongregation ist die Akzeptation eines besonderen Dienstes, das nur für diese Gemeinschaft charakteristisch ist, und die aktive öffentliche Tätigkeit, die sich in der Lobbyarbeit bestimmter politischer Programme manifestiert. Im Einklang mit ihrer Mission sind viele Nonnen in Lehre, medizinische und gemeinnützige Aktivitäten engagiert.

"Haus der Barmherzigkeit" hält auch heute an. Jetzt beherbergt es das Internationale Zentrum der Barmherzigkeit.

Das Mercy International Centre ist eine gemeinnützige Organisation, die 1994 von der katholischen Frauenklostergemeinde "Schwestern der Barmherzigkeit" gegründet wurde. "Internationales Zentrum der Barmherzigkeit" befindet sich auf der Baggot Street in Dublin, Irland.

Die weltliche Tätigkeit der Frauengemeinschaft, die sich unter dem "Haus der Barmherzigkeit" versammelte, war zunächst mit der Wachsamkeit der Kirchenhierarchie konfrontiert. Um Probleme mit der kirchlichen Autorität zu vermeiden, begann Catherine Elizabeth McAuley auf Anraten ihres Beichtvaters, die Klostergemeinde zu organisieren.

Während des Lebens von Catherine Elizabeth McAuley bestand die Klostergemeinde aus etwa 150 Personen. Zwölf neue Häuser der "Schwestern" wurden in Irland und zwei in England gegründet. Nach dem Tod von Catherine Elizabeth McAulays, am 11. November 1841, begann die Klostergemeinde der "Schwestern der Barmherzigkeit" allmählich ihre Aktivitäten in die USA, Australien, Neuseeland und Argentinien zu verbreiten.

1994 gründete die Kongregation "Schwestern der Barmherzigkeit" die International Mercy Association, deren Bruttoeinnahmen im Jahr 2006 etwa 5,5 Millionen Pfund betrugen.

In Schottland, in der Nähe des Waisenhauses Smyllum Park, das zuvor der Organisation "Schwestern der Barmherzigkeit" gehörte , wurde ein Massengrab, in dem mehr als 400 Kinder begraben wurden, gefunden. Das Waisenhaus funktionierte von 1864 bis 1981.
Interessante Nachrichten und Ereignisse

 300 
  Komentar
YouTube video
Bilder
Aufstellen